Baubericht U-Boot VIIC 1:350 von Revell

Die U-Boot-Klasse VII, offiziell Typ VII genannt, war eine Bauserie von Tauchbooten der Kriegsmarine im Zweiten Weltkrieg. Sie war die am häufigsten produzierte U-Boot-Klasse aller Zeiten, mit ihr wurde auch mehr Raum an Schiffstonnage versenkt als mit jedem anderen Typ. Mehr als 700 Einheiten wurden in Dienst gestellt. Geplant waren noch 160 weitere, deren Bau aber zugunsten des technisch überlegenen Typs XXI abgebrochen bzw. nicht mehr begonnen wurde.

 

Charakteristisch für Typ-VII-Boote sind die außenliegenden Brennstoffbunker, die so genannten Satteltanks in den seitlichen Rumpfausbuchtungen. Im Gegensatz zu den Hochseebooten des Typ IX und den „Einbäumen“ (Küsten-U-Boote des Typ II) wurden sie „Atlantikboote“ genannt. Sie erreichten von allen im Zweiten Weltkrieg gebauten Booten die größte Tauchtiefe, diese ging in der Praxis deutlich über die Werftgarantie hinaus. Die höchstentwickelte Baureihe des Typ VII Modell C/42 hatte eine Werftgarantie von 200 m, die Maximaltauchtiefe ohne Schäden am Druckkörper war mit 400 m angegeben.

 

Dieses Jahr erschien das Modell des VII-C als Neuheit bei Revell im Maßstab 1:350

 

Nach dem Öffnen der Schachtel findet man 3 Gussrahmen ein Decalbogen und eine Anleitung.

In der Anleitung sind 5 Varianten dargestellt.

 

Der Guss ist von guter Qualität und die Strukturierung ist gut.

Die Passgenauigkeit erwies sich als hervorragend. An der einen oder anderen Stelle finden sich ein Paar Sinkstellen im Kunststoff, die sind aber nicht störend.                                                             Bild1

 

Bild2

 

Die Passgenauigkeit ist ausgezeichnet.

Bild3

 

Bild4

 

Auch die filigranen Bauteile des Antriebs passen Problemlos. Lediglich das lackieren der Schiffsschrauben erweist sich als fummelig. Diese sollten separat lackiert werden um sie anschließend an  das fertige Modell zu montieren.

 

Bild5

 

Bild6

 

Bld7

Lackiert wurde mit Revell Aqua Farben in 3 Grautönen. Nach aufbringen der Grundfarben erfolgte die Alterung in mehreren Schritten mit Kreide und Ölfarbe.

 

 

Bild8

 

Bild9

 

Ein sehr schöner Bausatz, der sich inklusive Lackierung an einem Nachmittag aus der Schachtel bauen lässt.

 

 

Bild10

 

Bild11

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

1.Vorstand

Manfred Nußer 

Tel:07541 - 55530

----------------------------------------

2. Vorstand

Matthias Horak

Tel:0151 - 11686295

----------------------------------------

Schriftführer / Webmaster Robert Fuchs

Tel:07541- 34902

----------------------------------------

Kassenwart

Horst Karger

Tel:07541 - 3579801

------------------------------------

Clubraumwart

Klaus Schikowski

Tel:07541 - 44433

----------------------------------------

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PMC-Bodensee e.V.